Operative Diagnostik

Seit 2012 führen wir in unserem Operationssaal fertilitätschirurgische Eingriffe durch. Dazu zählen zum einen Hysteroskopien, das sind Spiegelungen der Gebärmutter. Bei diesem Eingriff können wir die Beschaffenheit der Gebärmutter genau untersuchen und eventuelle Auffälligkeiten wie Polypen, Septen oder Myome entfernen.

 



Zum anderen führen wir Laparoskopien durch, das sind Bauchspiegelungen zur Abklärung der Zeugungsfähigkeit. Dabei  können insbesondere die Eileiter mit Kontrastmittel dargestellt werden, um eine freie Durchgängigkeit zu untersuchen. Eventuelle Auffälligkeiten wie Endometrioseherde, Zysten oder Verwachsungen im Bauchraum werden im gleichen Eingriff behoben, um optimale Bedingungen für den Eintritt einer Schwangerschaft zu erlangen.

 

Ursachen ungewollter Kinderlosigkeit

Ungewollte Kinderlosigkeit ist in aller Regel nicht angeboren, sondern erworben: Fortpflanzungsstörungen gibt es beim Mann wie bei der Frau. Häufig auch bei beiden gleichzeitig.
 
Die Rahmenbedingungen für Fruchtbarkeit sind nicht besser geworden. Umwelt-Belastungen, einseitige Ernährung, andauernde höchste Anforderungen im Beruf oder seelische Belastungen haben sie eher verschlechtert.